Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Schwerpunktthema: Unsere Gesundheits­versorgung Grad der hausärztlichen Versorgung

Kurzfassung

Im Jahr 2018 waren ca. 400.000 Ärztinnen und Ärzte in Deutsch­land berufstätig, über 43.000 davon im Bereich der Allgemein­medizin. Grund(sätzlich ist die hausärztliche Versorgung in Deutsch­land damit auf einem sehr hohen Niveau. Aller­dings ist die haus­ärztliche Versorgung in Relation zur Bevölkerungs­dichte regional unterschiedlich.  

Datenbasis:Laufende Raumbeobachtung des BBSR, Kassenärztliche Bundesvereinigung
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:T. Osigus

Langfassung

Eine gute ärztliche Versorgung im direkten Umfeld ist ein wichtiger Standortfaktor für eine Region. Hausärztinnen und Hausärzte sind die erste Anlauf­stelle für Vorsorge sowie bei gesund­heitlichen Problemen und nehmen daher eine Schlüssel­rolle ein.

Im Jahr 2018 waren nach Angaben der Bundes­ärzte­kammer fast 400.000 Ärztinnen und Ärzte in Deutsch­land berufstätig, über 43.000 davon im Bereich der Allgemein­medizin. Grund­sätzlich ist die Versorgung in Deutschland damit auf einem sehr hohen Niveau. Aller­dings ist die hausärztliche Versor­gung in Relation zur Bevölkerungs­dichte regional unter­schiedlich.

Im Mittel der Kreise ist der Versorgungs­grad zwischen den einzelnen Bundesländern relativ ähnlich und liegt zwischen rund 60 bis 70 Haus­ärztinnen und Haus­ärzten je 100.000 Einwoh­nerinnen und Einwohner.

Innerhalb der einzelnen Bundesländer gibt es demgegenüber teilweise deutliche regionale Unter­schiede. So finden sich zum Beispiel in Teilen von Süd­niedersachsen oder Süd­bayern besonders hohe Versorgungs­grade mit über 75 Haus­ärztinnen und Hausärzten je 100.000 Einwoh­nerinnen und Einwohner. Insbeson­dere in Bayern fallen auch die hohen Versorgungsgrade der kreis­freien Städte auf. Dagegen weisen einige Land­kreise auch Versorgungsgrade von unter 60 Haus­ärztinnen und Haus­ärzten je 100.000 Einwoh­nerinnen und Einwohner auf, in Teilen sinkt dieser Wert sogar unter 55 Haus­ärztinnen und Hausärzte.

Bei der Erreichbarkeit von Haus­ärztinnen und Haus­ärzten spielt nicht nur deren Anzahl in Relation zur Bevölkerungs­dichte, sondern auch die räum­liche Verteilung in den Kreisen eine Rolle. Die Entfer­nungen und Fahrt(zeiten sind deshalb in vielen ländlichen Räumen höher als in den Zentren.

Hausärztinnen und Hausärzte 2017 Hausärztinnen und Hausärzte 2017
Hausärztinnen und Hausärzte 2017
Datenbasis:Laufende Raumbeobachtung des BBSR, Kassenärztliche Bundesvereinigung
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:T. Osigus
Zurück zur Kartenübersicht

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK