Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Schwerpunktthema: Unsere Gesundheits­versorgung Erreichbarkeit von Krankenhäusern der Grundversorgung

Kurzfassung

Im Mittel lässt sich das nächste Krankenhaus der Grundversorgung in 16 Minuten mit dem Pkw erreichen. Für etwa 78 Prozent der Bevölkerung sind es maximal 15 Minuten, für weitere 14 Prozent maximal 20 Minuten mit dem Pkw. Die verbleibenden 8 Prozent benötigen mehr als 20 Minuten. Insgesamt aber zeigt die regionalisierte Betrachtung ein relativ ausgewogenes Muster.

Datenbasis:Thünen-Erreichbarkeitsmodell 2019 (S. Neumeier, T. Osigus); © Openstreetmap Mitwirkende
Krankenhausstandorte:Wissenschaftliches Institut der AOK (Standorte 2016); Einstufung der Krankenhäuser in die Versorgungsstufen, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2019)
Geometrische Grundlage:VG250 (Gemeinden), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:S. Neumeier, T. Osigus

Langfassung

Neben der hausärztlichen Versorgung ist auch die Verfügbarkeit von Krankenhäusern der Grundversorgung entscheidend für die Daseinsvorsorge der Bevölkerung. Diese Grundversorgung gewährleisten Krankenhäuser mit bis zu 250 Planbetten, die mindestens über eine Hauptfach- oder Belegabteilung für Innere Medizin sowie eine weitere Fachabteilung, jedoch oft nicht über weitere Fachrichtungen verfügen. So bietet nicht jedes Krankenhaus der Grundversorgung beispielsweise eine Geburtshilfestation an.

Im Mittel lässt sich in Deutschland das nächste Krankenhaus der Grundversorgung in 16 Minuten mit dem Pkw erreichen. Etwa 78 Prozent der Bevölkerung benötigen dafür maximal 15 Minuten, 14 Prozent maximal 20 Minuten, während es bei den verbleibenden 8 Prozent mehr als 20 Minuten dauert.

Insgesamt zeigt die regionalisierte Betrachtung ein relativ ausgewogenes Muster. Auffällig ist das vergleichsweise engmaschige Standortnetz in Nordrhein-Westfalen. Die beste Pkw-Erreichbarkeit weist Berlin auf, hier benötigt man im Mittel sieben Minuten zum nächsten Krankenhaus der Grundversorgung. Die größten Entfernungen zeigen sich in ländlichen Randgebieten, insbesondere in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Bayern.

Die mittlere Erreichbarkeit gibt an, in welcher Zeit die Hälfte der Bevölkerung ein Krankenhaus der Grundversorgung erreichen kann. Die Ermittlung der Erreichbarkeit erfolgte in einem 250x250-Meter-Raster.

Datenbasis:Thünen-Erreichbarkeitsmodell 2019 (S. Neumeier, T. Osigus); © Openstreetmap Mitwirkende
Krankenhausstandorte:Wissenschaftliches Institut der AOK (Standorte 2016); Einstufung der Krankenhäuser in die Versorgungsstufen, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2019)
Geometrische Grundlage:VG250 (Gemeinden), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:S. Neumeier, T. Osigus
Zurück zur Kartenübersicht

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK