Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Schwerpunktthema: Unsere Sicherheit Straftaten

Kurzfassung

Die Polizeiliche Kriminalstatistik weist die Straftaten insgesamt und nach verschiedenen Delikten aus. Im Durchschnitt kamen im Jahr 2019 auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner knapp 5.600 Straftaten. Neben einem Nord-Süd-Gefälle wird zudem deutlich, dass Städte stärker von Kriminalität betroffen sind als Landkreise. So liegt in den Städten die Anzahl an Straftaten zwischen rund 7.500 und 15.200 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Datenbasis:Polizeiliche Kriminalstatistik/Bundeskriminalamt
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:L. Kiel, R. Kawka

Langfassung

Die Polizeiliche Kriminalstatistik weist die Straftaten insgesamt und nach verschiedenen Delikten aus. Das Bundeskriminalamt berechnet hierfür sogenannte Häufigkeitszahlen, bei denen die Straftaten auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner bezogen werden. Dies ermöglicht eine Vergleichbarkeit zwischen den Regionen.

Gemäß dem Bericht zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2019 ist die Aussagefähigkeit der Zahlen allerdings durch mehrere Faktoren begrenzt: Das Dunkelfeld wird nicht abgebildet, das Anzeigeverhalten in der Bevölkerung kann verschieden sein und die polizeiliche Kontrollintensität kann die Statistik beeinflussen. Ebenso dauern die Ermittlungen bei etwas mehr als einem Fünftel der Straftaten länger als ein Jahr, werden aber erst bei der Übergabe an die Staatsanwaltschaft registriert. Daher können manche Straftaten bereits in den Vorjahren verübt worden sein.

Im Mittel über alle Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland kamen im Jahr 2019 auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner etwas mehr als 5.600 Straftaten.

Bei der regionalen Betrachtung der Straftaten wird zum einen ein Nord-Süd-Gefälle deutlich. So ist in vielen Landkreisen Bayerns sowie in einigen von Baden-Württemberg und Hessen die Häufigkeit nur halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt. Zum anderen wird deutlich, dass Städte mehr von Kriminalität betroffen sind als Landkreise. So liegt in den Städten die Anzahl an Straftaten zwischen rund 7.500 und 15.200 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Zu berücksichtigen ist dabei aber, dass es in den Städten mehr Besucherinnen und Besucher gibt, die als Täterin und Täter oder Opfer von Straftaten ebenfalls erfasst werden.

Straftaten insgesamt pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern 2019 Straftaten insgesamt pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern 2019
Straftaten insgesamt pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Jahr 2019
Datenbasis:Polizeiliche Kriminalstatistik/Bundeskriminalamt
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:L. Kiel, R. Kawka
Zurück zur Kartenübersicht

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK