Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Schwerpunktthema: Unsere Sicherheit Erreichbarkeit durch die Polizei

Kurzfassung

Dass die Polizei schnell vor Ort sein kann, ist für viele Menschen ein wichtiger Faktor für die echte wie auch die gefühlte Sicherheit sowie für die öffentliche Ordnung. Im Mittel benötigt die Polizei vom Polizeirevier aus weniger als 10 Minuten, um die Bürgerinnen und Bürger in ihren Haushalten zu erreichen. 64 Prozent der Bevölkerung kann innerhalb von 5 Minuten erreicht werden. Zu weiteren 26 Prozent der Bevölkerung beträgt die Fahrzeit zwischen 5 und 10 Minuten. 10 Prozent werden erst nach über 10 Minuten erreicht.

Datenbasis:Thünen-Erreichbarkeitsmodell 2019 (S. Neumeier, T. Osigus); © Openstreetmap Mitwirkende
Infrastrukturstandorte:Landespolizeien, POI Bund (BKG) (2014)
Geometrische Grundlage:VG250 (Gemeinden), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:S. Neumeier, T. Osigus

Langfassung

Dass die Polizei schnell vor Ort sein kann, ist für viele Menschen – neben der sichtbaren Präsenz – ein wichtiger Faktor für die echte und gefühlte Sicherheit sowie die öffentliche Ordnung am Wohnort und unterwegs.

Im Mittel benötigt die Polizei in Deutschland vom Polizeirevier aus weniger als zehn Minuten, um die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen. 64 Prozent der Bevölkerung können mit einer Fahrzeit von fünf Minuten rechnen. Zu weiteren 26 Prozent der Bevölkerung beträgt die Fahrzeit zwischen fünf und zehn Minuten, 10 Prozent werden vom Polizeirevier erst nach über zehn Minuten erreicht.

Insgesamt zeigt die regionalisierte Betrachtung ein relativ heterogenes Muster. Vergleichsweise geringe Anfahrtszeiten unter 15 Minuten gibt es in den Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin sowie in weiten Teilen von Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen und Baden-Württemberg. Demgegenüber müssen die Menschen in einigen Teilen von Rheinland-Pfalz, Bayern, Thüringen, Hessen und Brandenburg damit rechnen, dass die Polizei doppelt so lange Anfahrtszeiten benötigt.

Abgebildet ist die mittlere Pkw-Fahrzeit vom nächstgelegenen Landespolizeirevier (Standortdaten aus dem Jahr 2014) in einem 250x250-Meter-Raster. Nicht berücksichtigt sind die im Streifendienst tätigen Polizistinnen und Polizisten, die jedoch bei der Erreichbarkeit auch eine wichtige Rolle spielen.

Datenbasis:Thünen-Erreichbarkeitsmodell 2019 (S. Neumeier, T. Osigus); © Openstreetmap Mitwirkende
Infrastrukturstandorte:Landespolizeien, POI Bund (BKG) (2014)
Geometrische Grundlage:VG250 (Gemeinden), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:S. Neumeier, T. Osigus
Zurück zur Kartenübersicht

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK