Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Schwerpunktthema: Wer wir sind Altersgruppen der Bevölkerung (3 Karten)

Kurzfassung

Der Anteil der älteren Bevölkerung steigt in ganz Deutschland und ist mittlerweile höher als der Anteil der Kinder und Jugendlichen. Die Altersgruppe zwischen 18 und 65 Jahren macht mit 62,1 Prozent den Großteil der bundesdeutschen Bevölkerung aus. Regional gibt es Unterschiede in der Altersstruktur. So ist der Anteil von Kindern und Jugendlichen in ländlichen Regionen Ostdeutschlands, aber auch vielen westdeutschen Städten geringer als im Bundesdurchschnitt. Im Umland der Städte gibt es dagegen höhere Werte, da hier viele Familien leben. Hohe Anteile von älteren Menschen ab 65 Jahren finden sich vor allem in ländlichen Regionen im Norden und Osten Deutschlands.

Benutzen Sie die drei Kreise unter der Karte, um zwischen den Teilindikatoren zu wechseln.

Teilindikatoren:Anteil der unter 18-Jährigen, der 18- bis unter 65-Jährigen, der 65-Jährigen und Älteren an der Gesamtbevölkerung
Datenbasis:Laufende Raumbeobachtung des BBSR, Fortschreibung des Bevölkerungsstandes des Bundes und der Länder/Regionaldatenbank Deutschland
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:N. Blätgen, A. Milbert

Langfassung

Im Jahr 2018 lebten rund 13,6 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Deutschland, das entspricht einem Anteil an der Gesamt­bevölkerung von 16,4 Prozent. Die Zahl der Erwachsenen zwischen 18 und 65 Jahren betrug 51,5 Millionen, das heißt 62,1 Prozent. Insgesamt 17,9 Millionen Menschen waren 65 Jahre oder älter, dies entspricht einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von 21,5 Prozent.

Auch in der Altersstruktur gibt es regionale Unterschiede: Baden-Württemberg, der Nordwesten Deutschlands sowie große Teile Bayerns haben einen verhältnis­mäßig hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen. In vielen Regionen Ostdeutschlands, im Saarland, aber auch einigen größeren Städten ist der Anteil von Kindern und Jugendlichen relativ gering. Dem­gegenüber gibt es im Süden und Nord­westen Deutschlands viele Land­kreise und suburbane Räume mit höheren Werten, wo auch viele Familien leben.

Im Zeitverlauf (siehe Grafik) wird deutlich, dass der Anteil der älteren Bevölkerung sowohl in den west- als auch in den ost­deutschen Bundes­ländern steigt und mittlerweile höher ist als der Anteil der Kinder und Jugendlichen. Allerdings wird auch deutlich, dass es seit 2008 sowohl relativ als auch absolut einen Anstieg der Anzahl unter 18-Jähriger in den ost­deutschen Bundes­ländern gibt.

Einen höheren Anteil älterer Menschen als der Bundesdurchschnitt haben insbesondere die südlichen Regionen Brandenburgs, Sachsens und Sachsen-Anhalts sowie die Holsteinische Schweiz. Hier liegt der Anteil der älteren Menschen ab 65 Jahren an der Bevölkerung bereits bei circa 30 Prozent. Die Städte haben generell einen etwas niedrigeren Anteil der 65-Jährigen oder Älteren: Dieser liegt in den „jüngsten“ Städten und Kreisen bei 15 bis 17 Prozent.

Die Altersgruppe zwischen 18 und 65 umfasst Erwachsene, die im Berufs­leben stehen, Kinder erziehen und sich vor Ort engagieren. Sie wird deshalb auch als „Erwerbsbevölkerung“ bezeichnet und macht den Groß­teil der bundesdeutschen Bevölkerung aus. Diese Gruppe ist relativ einheitlich verteilt. Die großen Städte sowie einige Kreise in Bayern und im Nord­westen Deutschlands haben mit über 63 Prozent einen etwas höheren Anteil von Menschen dieser Altersgruppe als eher ländliche Kreise in der Mitte, im Norden und im Osten Deutschlands (55 bis 60 Prozent).

Veränderung der Anteile in den Altersgruppen unter 18 und über 65 Jahre 1995 bis 2018 Veränderung der Anteile in den Altersgruppen unter 18 und über 65 Jahre 1995 bis 2018
Veränderung der Anteile in den Altersgruppen unter 18 und ab 65 Jahren

Benutzen Sie die drei Kreise unter der Karte, um zwischen den Teilindikatoren zu wechseln.

Teilindikatoren:Anteil der unter 18-Jährigen, der 18- bis unter 65-Jährigen, der 65-Jährigen und Älteren an der Gesamtbevölkerung
Datenbasis:Laufende Raumbeobachtung des BBSR, Fortschreibung des Bevölkerungsstandes des Bundes und der Länder/Regionaldatenbank Deutschland
Geometrische Grundlage:VG250 (Kreise), 31.12.2018 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:N. Blätgen, A. Milbert
Zurück zur Kartenübersicht

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK