Der Deutschlandatlas

Navigation und Service

Deutschland neu vermessen

Logos zusammen

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bildete gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Land­wirtschaft (BMEL) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) den Vorsitz der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“, der am 10. Juli 2019 erstmals den Deutschlandatlas öffentlich vorgestellt hat. Um auch weiterhin eine aktuelle faktenbasierte Wissensgrundlage zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse bereitzustellen, haben die drei Ressorts den Atlas nun zu einer interaktiven Website weiterentwickelt.

Beteiligte Behörden

Logo BBSR

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Bau- und Wohnungs­wesens. Seine Analysen thematisieren die Lebens­bedin­gun­gen in Stadt und Land. Mit Forschung, Studien und Modellvorhaben unterstützt das BBSR die Bundesregierung bei der Förderung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Das BBSR bringt seine wissenschaftliche Expertise mit Indikatoren und Analysen in die Texte und Karten des Deutschlandatlas ein.

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) ist der zentrale Dienstleister des Bundes für topographische Grundlagen­daten, Kartographie und geodätische Referenzsysteme. Für den Deutschland­atlas stellt das BKG die kartographischen Grundlagendaten bereit und ist für die technische Realisierung und den Betrieb der interaktiven Kartenanwendungen zuständig.

Das Statistische Bundesamt (Destatis) ist die erste Anlaufstelle für amtliche Daten zu Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Staat. Diese Daten bilden nicht nur das Hier und Heute ab, sondern vermitteln auch Informationen zu gesell­schaftlichen und wirtschaft­lichen Ent­wicklungen. Neben der Bereitstellung von Daten ist das Statistische Bundesamt im Rahmen des Deutschlandatlas für die Projektkoordinierung und Pflege der Website zuständig.

Das Thünen-Institut – Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei – erarbeitet als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wissen­schaftlich basierte Entscheidungshilfen für die Politik und trägt mit seiner Forschung zum wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt bei. Das Thünen-Institut für Ländliche Räume als eines der 14 Thünen-Fachinstitute bringt seine wissenschaftliche Expertise mit Indikatoren und Analysen in die Texte und Karten des Deutschlandatlas ein.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK